Spende: Französische Äpfel für SOS-Kinderdorf

Frische Äpfel gehören zu einer vielseitigen Ernährung dazu. Was uns selbstverständlich scheint, ist für Kinder aus schwierigen sozialen Verhältnissen häufig eine neue Erfahrung. Obst und Gemüse kennen manche nur aus Konserven. Im SOS-Kinderdorf erleben sie dann zum ersten Mal, was es bedeutet, sich gesund zu ernähren.

Anzeige

Frische Äpfel gehören zu einer vielseitigen Ernährung dazu. Was uns selbstverständlich scheint, ist für Kinder aus schwierigen sozialen Verhältnissen häufig eine neue Erfahrung. Obst und Gemüse kennen manche nur aus Konserven. Im SOS-Kinderdorf erleben sie dann zum ersten Mal, was es bedeutet, sich gesund zu ernähren. Der Dachverband für französische Äpfel „Le Crunch" unterstützt bereits im dritten Jahr in Folge die wertvolle Arbeit der SOS-Kinderdörfer in Deutschland und ihren Einsatz für eine bewusste Ernährung. So konnten sich im Dezember acht SOS-Kinderdörfer in ganz Deutschland über kostenlose Lieferungen von insgesamt rund 10.000 französischen Äpfeln freuen. Darunter auch das SOS-Kinderdorf Harksheide in Norderstedt. Hier wurden am 15. Dezember 90 kg Äpfel von den Kindern in Empfang genommen. Ob als knackige Zwischenmahlzeit oder als Zutat für kreative Koch- und Backideen, beispielsweise leckere Apfelpfannkuchen - wie die „Le Crunch"-Äpfel im SOS-Kinderdorf zum Einsatz kommen, das dürfen die Kinder natürlich mitentscheiden und sind mit viel Spaß dabei.

Manfred Thurau, Diplom-Sozialpädagoge im SOS-Kinderdorf Harksheide in Norderstedt freut sich über die Apfellieferung: „Gesunde Ernährung spielt bei unserer Arbeit eine immens wichtige Rolle. Im SOS-Kinderdorf lernen die Kinder, dass Ernährung nicht nur etwas mit Hunger stillen, sondern auch mit Lebensqualität zu tun hat. Und Obst kann man sich bei uns grundsätzlich immer nehmen. Die Apfelspende von Le Crunch ist uns deshalb natürlich mehr als willkommen."

Über die Apfelspende hinaus unterstützt der Dachverband für französische Äpfel die wohltätige Arbeit des SOS-Kinderdorf e.V. mit einer finanziellen Spende in Höhe von 10.000 Euro. Der Spendenscheck wird im Februar 2011 im Rahmen der Fachmesse Fruit Logistica in Berlin überreicht. (sopexa)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.