AL-KO: Neue Rasenmäher mit MaxAirFlow-Technologie

Das perfekte Luft- und Strömungsverhalten der neuen Technologie verspricht optimale Grasaufnahme und eine volle Fangbox.

Die neuen solo by AL-KO Rasenmäher mit MaxAirFlow-Technologie. Bild: AL-KO.

Anzeige

Extra hoch, extra groß – das ist die Basis der MaxAirFlow-Technologie. Was genau dahinter steckt, erklären AL-KO Produktmanager Jochen Huber und Gert Munkenast, Head of R&D Products bei AL-KO. Zum Einsatz kommt die Technologie bei den neuen solo by AL-KO Benzin Rasenmähern 4731 SP-A, 5231 SP-A, 4731 SPI-A, 5231 SP-H, 4751 VS-B, 5251 VS-B, 4751 VSI-B und 5271 VS-B.

Was steckt hinter der MaxAirflow Technologie?

GM: Dank komplexer Fertigungstechnologie und der Anwendung von Sondermaterialien sind wir in der Lage ein extra hohes Stahlblechgehäuse sowie einen extra großen Auswurfkanal zu schaffen. Dadurch erreichen die Geräte ein perfektes Luft- und Strömungsverhalten, wodurch der Luftdurchsatz um 42% erhöht wird. Der Rasenschnitt wird also – im Gegensatz zum Standard-Rasenmäher – nicht flach in den Fangkorb befördert, sondern mit einer hohen Flugbahn ausgeworfen. So wird die Fangbox effektiv von hinten nach vorne befüllt, ohne zusätzliche Bauteile und ohne Verstopfung des Auswurfkanals. Zudem wird der Grasschnitt optimal aufgenommen und bleibt nicht liegen. Aufgrund der hohen Luftdurchlässigkeit der hochwertigen Gewebebox mit Hardtop wird zusätzlich für einen optimalen Durchzug gesorgt. Eine integrierte Boxzunge ermöglicht eine saubere Entnahme des Schnittguts.

Worin liegt der Mehrwert der MaxAirFlow-Geräte für die Anwender?

GM: Die Vorteile der MaxAirFlow-Technologie sind in jedem Fall Zeitersparnis und effizientes Mähen. Wieso? Ganz einfach: Durch das Befüllen der Fangbox von hinten muss die 70-Liter-Box weniger oft entleert werden. Somit wird eine Menge Zeit gespart. Die neue Technologie bietet im Herbst auch die Möglichkeit der Laubaufnahme auf Rasenflächen.

Welche USPs erfüllen die Geräte gegenüber den Produkten des Wettbewerbs?

GM: Unsere Rasenmäher mit der MaxAirFlow-Technologie verfügen über einige herausragende Eigenschaften. So sind die Aluminium-Highlights der Geräte nicht nur optisch ansprechend, sondern auch funktionell: Sie sorgen für eine erhöhte Langlebigkeit (z.B. gegen Rost) und eine höhere Stabilität durch die steifere Ausführung der Holmaufnahme. Zusätzlich befindet sich an den großen Aluminium Elementen die Höhenverstellung des Holmes, die eine ergonomische Bedienung des Rasenmähers ermöglicht. Ebenfalls in Aluminium ausgeführt, ist der Fronttragegriff. Die asymmetrische Bauweise ermöglicht einfaches randnahes Mähen. Die extra großen Räder führen zu einer extremen Wendigkeit. Auch das Einhängen der Grasfangbox wurde revolutioniert: mit den zwei Kunststoffführungsleisten des EasyClick-Systems lässt sich die Grasfangbox im Handumdrehen und wie von selbst einhängen. Ein weiterer Pluspunkt an den Geräten ist auf jeden Fall die eingebaute Serviceklappe, die den Service des Geräts ungemein erleichtert.

Für welchen Anwender/Zielgruppe sind MaxAirFlow-Geräte gedacht?

JH: Die Geräte sind für jeden gedacht, der einen hohen Anspruch an Qualität hat, sowie Wert auf langlebige und somit nachhaltige Produkte legt. Ein perfektes Mähergebnis und der schönste Rasen der Nachbarschaft sind garantiert. Zudem setzt das neue Design der MaxAirFlow-Geräte durch das extra hohe und aerodynamische Mähgehäuse mit den Aluminium Elementen auch optisch neue Maßstäbe unter den Benzin-Rasenmähern.

Wo wurden die Rasenmäher entwickelt? Wo werden sie hergestellt?

GM: Es gilt: Engineered in Germany and made in Austria! Unsere Produktion in Österreich ermöglicht kurze Transportwege und wir verursachen vergleichsweise geringe CO2-Emissionen. Auch unsere Händler profitieren durch kurze Auslieferungs- und schnelle Reaktionszeiten von einer hohen Lieferfähigkeit.

Wie sieht die Produktrange aus? Welcher UVP ist angesetzt?

JH: Die Produktrange teilt sich in drei Kategorien auf: Easy pro, Comfort pro und Premium pro. Wir verfügen über ein umfangreiches Sortiment von Rasenmähern, passend für die Ansprüche jeder Zielgruppe. 

Wann kommen die Rasenmäher in den Handel und über welche Absatzkanäle?

JH: Die Rasenmäher mit der MaxAirFlow-Technologie sind ab März 2021 bei allen solo by AL-KO Fachhändlern erhältlich. (AL-KO)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.