AIPH: Webinar zu Pflanzen in schwierigen Klimazonen

Das zweite AIPH Green City Briefing beschäftigte sich mit den Einsatz von Pflanzen in schwierigen Klimazonen.

Das nächste AIPH Green City Briefing wird sich mit dem großen Gewinner der ersten AIPH World Green City Awards befassen.

Anzeige

Gestaltung und Pflanzenauswahl unter schwierigen klimatischen Bedingungen standen im Mittelpunkt des zweiten AIPH Green City Briefings, das von der International Association of Horticultural Producers (AIPH) in Zusammenarbeit mit der Worshipful Company of Gardeners (WCoG) organisiert wurde.

Die von der Expo 2023 Doha Qatar gesponserten AIPH Green City Briefings 2022/23 sind eine Reihe einstündiger Webinare, die sich auf Städte auf der ganzen Welt konzentrieren, die bedeutende Fortschritte bei der Einbeziehung von Pflanzen und Natur in die Form und Funktion ihrer Stadt zeigen. In der zweiten Folge der Reihe ging es um Doha, Katar, wo innovative Lösungen gegen die Bedrohung durch die Wüstenbildung eingesetzt werden.

Francesco Roesler, LEAD Landscape and Masterplan Designer für Dar London, nahm an dem Briefing teil und erläuterte den Entwicklungsprozess und den Masterplan für die bevorstehende Expo 2023 in Doha, Katar. Das Thema der Expo lautet "Grüne Wüste, bessere Umwelt" - es wird die erste von der AIPH genehmigte Expo in einer Wüstenlandschaft sein.

Katar hat ein schwieriges Klima mit hohen Temperaturen, wenig Regenwasser und wenig fruchtbarem Boden. "Diese Zwänge haben Katar dazu veranlasst, alternative Techniken zur Bewirtschaftung der Ressourcen einzuführen", so Francesco. "Diese Techniken haben den Wasserbedarf der Landwirtschaft in Katar bereits um 70% gesenkt". Auf der Expo werden diese innovativen Lösungen sowie internationale Initiativen zur Bekämpfung der Wüstenbildung vorgestellt.

Um eine besonders nachhaltige Veranstaltung zu schaffen, haben die Organisatoren den Al Bidda Park als Expo-Standort gewählt, wo einheimische Pflanzen und bestehende Strukturen in die Pavillons integriert werden können. Jeder Garten muss einen minimalen Wasserverbrauch haben und für das katarische Klima geeignet sein. Die Expo 2023 Doha Qatar ist von Oktober 2023 bis März 2024 geöffnet, und wenn die Expo zu Ende ist, werden der Park und seine Einrichtungen der örtlichen Bevölkerung zur Verfügung gestellt.

Harry Watkins, Direktor des Botanischen Gartens von St. Andrews in Schottland, erläuterte, wie ökologische Strategien bei der Neugestaltung des Gartens angewandt werden. "Der botanische Garten ist ein Ort der vorausschauenden Arbeit", sagte er, "ein Ort, an dem versucht wird, ökologische Dynamiken und evolutionäre Verhaltensweisen vorherzusagen".

Durch die Schaffung von drei neuartigen Ökosystemen, die Lebensräume in Fife, Schottland, nachbilden, verfolgt dieser Ansatz eine weniger starre Form der Gestaltung, die es den Pflanzen ermöglicht, natürlich zu wachsen und zu interagieren. Durch die Nachbildung von Waldwiesen, Sanddünen und eines biozänen Gartens haben sie die Möglichkeit, die Pflanzendynamik in diesen drei Umgebungen zu beobachten und sie als Grundlage für künftige Gestaltungsentscheidungen zu nutzen. "Ich hoffe, dass dies ein Bezugspunkt für die Menschen wird, um darüber nachzudenken, wie die ökologischen Triebkräfte der Evolution in den nächsten 70 Jahren wirken werden."

MC Mark Laurence von Mark Laurence Design kommentierte: "Die Rolle des Gartenbaus ändert sich rapide. Er muss sich vom Konzept der Verzierung hin zur Gestaltung und Funktion von Ökosystemen entwickeln, denn es sind die Ökosysteme, die den Klimawandel mildern."

Das nächste AIPH Green City Briefing wird sich mit dem großen Gewinner der ersten AIPH World Green City Awards befassen: Hyderabad, Indien. Die preisgekrönte Initiative mit dem Titel "Green Garland to the State of Telangana" (Grüne Girlande für den Bundesstaat Telangana) wurde auch in der Kategorie "Living Green for Economic Recovery and Inclusive Growth" (Grünes Leben für wirtschaftlichen Aufschwung und integratives Wachstum) ausgezeichnet. Dieses Vorzeigeprogramm wurde mit dem Ziel ins Leben gerufen, den Baumbestand im Bundesstaat Telangana zu erhöhen. Melden Sie sich für die Informationsveranstaltung im November an, um zu erfahren, wie erfolgreich sie waren.

Das Briefing findet am 8. November um 13 Uhr GMT statt. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie auf der AIPH-Website. (AIPH)

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.