Ahlers Baumschule: Garten-Trends zur Oldenburger Vielfalt

Selbstversorger oder Blütenrausch? Ahlers zeigt zur Oldenburger Vielfalt 2020 die aktuellen Garten-Trends.

Etiketten der Bienenbar von der Ahlers Baumschule. Bild: Ahlers Baumschule.

Anzeige

Welche Pflanzen-Trends werden 2020 unter #stayathome besonders nachgefragt? Diese Frage lässt sich eindeutig beantworten! „Zum einen sind das alle Pflanzen, die den Wunsch zur Selbstversorgung decken,“ berichtet Linda Decker, Inhaberin von Ahlers Baumschule. Die dynamische Baumschule gehört mit über 1 Millionen Pflanzen zum größten Beerenobst-Produzenten Europas. Dabei sind nicht nur die Klassiker Blaubeeren, Himbeeren und Johannisbeeren stark gefragt. Auchblütenreiches Wildobst wie Aronia, Lonicera kamtschatika, Sambucus, Prunus spinosaoder Amelanchier bieten neue Verwendungszwecke.

„Unsere Produkte produzieren wir im recyclebaren 2-Liter und 5-Liter-Container im optimalen Preisleistungsverhältnis und einer attraktiven Verkaufsunterstützung,“ berichtet Linda Decker weiter. Mit großem Bildetikett samt leckeren Früchten, emotionalem Kinderfoto und appetitanregendem Rezeptbild stehen die Pflanzen in Reih‘ und Glied auf der CC Karre und wecken die Kauflust am Point of Sale. Noch weiter angeregt wird der Verkauf mit dem thematisch passenden CC-Banner „Beerenobst Köstlichkeiten“. Ein ökologischer Pluspunkt für das Beerenobst istdie gute Bienennahrung:Sowohl Honig-als auch Wildbienen erlaben sich an den Frühlingsblüten, die oftmals die Bienennährklasse 4 sowohl bei Pollen als auch beim Nektar aufweisen. Kein Wunder also, dass Baumschule Ahlers ihr Beerenobst zusätzlich mit dem farbenfrohen Bienenbar-Logo kennzeichnet und damit den Abverkauf weiter ankurbelt. „Unsere Produkte sollen stets die Schnelldreher in den Gartencentern sein und daran richten wir nicht nur die hohe Pflanzenqualität, sondern auch die passende Produktaufwertung aus,“ erklärt Linda Decker das Ziel.

Kunden, die von der Selbstversorgungswelle bisher nicht erfasst wurden, haben 2020 und 2021 dennoch ein großes Interesse an Pflanzen. Unter dem Thema „Urlaub zu Hause“ möchten sie ihren Garten und ihre Terrasse herrichten, am liebsten mit Pflanzen im Blütenrausch. Das Hauptargument für den Pflanzenkauf ist hierbei allerdingsdie optische Wirkung der Pflanze am Point of Sale. Besonders Hortensien sind schon seit Jahren die umsatzstärksten Outdoor-Artikel. Ahlers bietet deshalb seinen Kunden Hydrangea paniculata in vielen Sorten als kräftige, kompakte Ware im 5-Liter-Container an und sieht schon jetzt eine größere Nachfrage seiner Premium-Qualität für Fachgartencenter. Neuheiten wie die Sorte Skyfall mit der „Lizenz zum Blühen“ sind dabei ebenso vertreten wie die klassischen Hydrangea paniculata ‚Pinky Winky‘®oder ‚Limelight‘®. Das Sommerprogramm der opulent blühenden Hortensien wird bei Ahlers begleitet von weiteren bienennährenden Sommerblühern wie Caryopteris, Pervoskia oder Buddleja.

Zur Oldenburger Vielfalt vom 17. bis zum 21. August 2020 können diese Blütenhighlights persönlich in Augenschein genommen werden.Gerne zeigen die Inhaber Linda Decker und Gerard de Regt dann ihre gesamte 32-ha-Baumschule, die unter modernen, umweltschonenden Gesichtspunkten produziert. „Nach Corona wird Nachhaltigkeit hoffentlich wieder stärker zurück auf die Agenda kommen–etwas, das unserem Unternehmen besonders am Herzen liegt und das seit Jahren fester Bestandteil unserer Unternehmensphilosophie ist“, erklärt Inhaber Gerad de Regt. Biologischer Pflanzenschutz, neonicotinoidfreie Produktion, Torfersatz, geschlossener Wasserkreislauf, automatisierte Bewässerung und eine autarke Stromversorgung dank Photovoltaikanlage sind nur einige Stichpunkte aus Ahlers‘ Nachhaltigkeitskonzept. (Ahlers)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.