Werbung für den Gartenbau

Anzeige

Am vergangenen Wochenende wurde im ostfriesischen Luftkurort Wiesmoor das 52. Blütenfest gefeiert.Mit einem großen Festprogramm und der traditionellen Wahl der Blütenkönigin machte der Luftkurort Wiesmoor Werbung für sich, aber auch für den Gartenbau, der in der Region eine wichtige Rolle spielt. Das betonte auch der Schirmherr der Veranstaltung, der niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann. Er bezeichnete Wiesmoor als einen bedeutenden Wirtschaftsstandort für den deutschen Gartenbau. Produkte aus Wiesmoor würden nicht nur in Deutschland, sondern in ganz Europa gekauft, so Busemann.

 

Zur Blütenkönigin „Ajanja I.“ wurde die Wiesmoorerin Yvonne Harms gewählt. Sie wird zusammen mit den Prinzessinnen Marina Ehmen und Christiane Kühnemann bis zum nächsten Blütenfest im Jahr 2004 Werbung für die Region und das Blütenfest machen, so wie es auch ihre Vorgängerin „Celosia I.“ Sandra Zideller, zum Beispiel auf der IPM 2003 in Essen getan hat. (ah)

 

Mehr zum Blütenfest in Wiesmoor unter

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.