AdJ: Gerlach neue Vorsitzende

Raphaela Gerlach wurde bei der bundesweiten Frühjahrsmitgliederversammlung vom 6. bis 8. März 2020 in Grünberg zur neuen Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft deutscher Junggärtner gewählt.

Neuer Bundesvorstand v.l: Vera Thihatmer (Geschäftsführerin), Kathy Deilen (zweite Vorsitzende), Marion Thomas (erste Beisitzerin seit 8. März 2020), Raphaela Gerlach (erste Vorsitzende seit 8. März 2020), Christian Wening (zweiter stellvertretender Vorsitzender, nichtanwesend). Foto: AdJ.

Anzeige

Raphaela Gerlach ist die neue erste Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft deutscher Junggärtner (AdJ) e. V. Sie wurde bei der bundesweiten Frühjahrsmitgliederversammlung vom 6. bis 8. März 2020 in Grünberg in ihr neues Amt gewählt. Die gelernte Zierpflanzengärtnerin mit Erfahrung im Gemüsebau und in der Staudengärtnerei folgt auf Florian Kaiser, der nach sechs Jahren die Position des ersten Vorsitzenden der AdJ verlässt. Der Bundesvorstand, die Bundesgeschäftsstelle und die Mitglieder der AdJ dankten Kaiser für sein Engagement und die gute Zusammenarbeit und wünschten ihm für seine Zukunft alles Gute.

Katharina Deilen bleibt erste stellvertretende Vorsitzende, Christian Wening zweiter stellvertretender Vorsitzender. Als erste Beisitzerin wurde erstmalig Marion Thomas in den Bundevorstand gewählt. Jürgen Dietrich wurde in seinem Amt als zweiter Kassenprüfer für weitere zwei Jahre in seinem Amt bestätigt. Franziska Schorr verabschiedete sich dagegen aus ihrem Amt als Beisitzerin. Auch ihr wünschten die Teilnehmenden, der neue Bundesvorstand und die Geschäftsstelle alles Gute.

Thematisch ging es beim Delegiertengespräch um ein neues Leitbild des Vereins. Zur weiteren Bearbeitung wurde eine Arbeitsgruppe gebildet, die sich am 22. August 2020 zur Weiterarbeit treffen wird. Zusätzlich wurden die aktuellen Berichte aus der Bundesgruppe und den Landesverbänden vorgestellt. Wichtige Themen waren eine engere Zusammenarbeit zwischen den Landesverbänden und der Bundesgruppe. (ZVG/AdJ)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.