Ablaß: "1. Adventszauber"

Mit einem märchenhaften Weihnachtsfest feiert der Ablasser Sachsenobst-Hofladen 10-jähriges Bestehen.

Am 1. Dezember verwandelt sich der Sachsenobst-Hofladen im Mügelner Ortsteil Ablaß in einen Weihnachtstraum und lädt zum „1. Adventszauber“ ein.

Anzeige

Weihnachten ist die Zeit von leuchtenden Kinderaugen, glitzernden Schneeflocken, verführerischen Äpfeln und märchenhaften Momenten. Am 1. Dezember verwandelt sich der Sachsenobst-Hofladen im Mügelner Ortsteil Ablaß in einen Weihnachtstraum und lädt zum „1. Adventszauber“ ein.

Bereits 10 Jahre bietet der Sachsenobst-Hofladen in Ablaß frische Früchte aus den umliegenden Obstland-Plantagen und leckere Säfte, Nektare und Fruchtweine aus der Kelterei Sachsenobst an. „Wir wollen nicht nur 'Danke' sagen“, erzählt Monique Gröger, Geschäftsführerin der Ablasser Obstgarten GmbH, „wir wollen mit unseren Kunden die Weihnachtszeit mit ihrem besonderen märchenhaften Glanz einläuten.“ Die Veranstaltung sei eine Alternative zu den großen Weihnachtsmärkten. Der Fokus läge auf den Familien. Der besondere Weihnachtszauber entstünde mit Glühwein-Kremserfahrten entlang der Obstplantagen, einer Weihnachtsbastelstraße für Kinder und durch eine Märchenerzählerin.

„Mit dem Adventszauber in Ablaß wird unser Obstland noch stärker erlebbar“, meint Jan Kalbitz, Vorstand der Obstland Dürrweitzschen AG. Verschiedene Unternehmen der Obstland-Gruppe veranstalten bereits seit Jahrzehnten erfolgreiche Veranstaltungsformate, wie das „Frühlingserwachen“ in Sornzig oder den „Apfeltag“ in Leisnig. „Uns ist es wichtig, dass die Menschen und besonders die Kinder erleben können, wo und wie die Früchte wachsen, verarbeitet, gelagert und abgepackt werden. Man muss gesehen haben, wie viele Handgriffe nötig sind, bis Äpfel oder Saft auf dem Küchentisch stehen, um den Wert der Lebensmittel schätzen zu lernen", erklärt Jan Kalbitz den ideellen Ansporn der Obstland-Unternehmensgruppe. Der "1. Adventszauber" im Sachsenobst-Hofladen in Ablaß findet am 01. Dezember von 9-18 Uhr statt. Der Eintritt ist natürlich frei.

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.