BRANCHENBUCH

BaumschulenBotanikBedarfsartikelBildungDienstleistungenEinzelhandel/FloristenGartenbaubetriebeGartenzubehörLandschaftsbauJungpflanzenMedien/VerlageOrganisationenPrivate SeitenSaatgutSpezialkulturenTechnikVeranstaltungenVermarktungWissenschaftSonstiges Branchenbuch-RubrikenIhre Seite anmeldenGABOT-Premiumeintrag 

ONLINE-SHOP

Gartenbau-Bücher 

WEBTIPPS

 Topfpflanzen aus Wiesmoor
 Internet für Gärtner


Details
GABOT, 18.03.2016 - 06:27 Uhr
*GaLaBau, Vermischtes

Neues FLL-Präsidium: Mit einstimmigen Wahlergebnissen

Anzeige
Mitgliederversammlung am 10. März 2016 im Haus der Landschaft beim BGL in Bad Honnef zeigt großes Vertrauen in alle Kandidaten - FLL-Präsident Dr. Kerstjens freut sich auf die Zusammenarbeit mit neuen ausgewiesenen Experten im Team.

„Bei der FLL findet derzeit ein Generationswechsel im Präsidium statt.“ Dies stellte Heiner Baumgarten, der nach 10 Jahren aktiver, engagierter Mitwirkung im FLL-Präsidium satzungsgemäß ausschied, fest. „Und das ist auch gut so“, so Baumgarten. „Auch wenn es schmerzt, eine Aufgabe, die viel Freude gemacht hat, weiter zu geben, ist dies in der Sache erforderlich und richtig.“

Dieser Meinung schloss sich auch Prof. Dr. Mehdi Mahabadi an, der sich über 8 Jahre im FLL-Präsidium sehr aktiv und konstruktiv eingebracht hat.

In einer ausführlichen persönlichen Würdigung ging FLL-Präsident Dr. Kerstjens auch auf die langjährige Regelwerksarbeit von Prof. Mahabadi in der FLL ein; diese betreibt er bereits seit 1993 intensiv. „Beruhigend ist“, so Dr. Kerstjens, „dass Herr Mahabadi der FLL noch als Leiter von zwei Gremien erhalten bleibt.“

Herr Jürgen Hoppe als langjähriger Vertreter des BGL konnte leider nicht persönlich verabschiedet werden, weil er wegen wichtigen betrieblichen Gründen verhindert war. Auch Herr Hoppe hat sich über sechs Jahre regelmäßig sehr sachkundig und zuverlässig als Präsidiumsmitglied engagiert.

Dr. Kerstjens betonte abschließend, dass die Zusammenarbeit im „alten“ Präsidium fachlich wie zwischenmenschlich sehr gut funktioniert habe und selbst bei unterschiedlichen fachlichen Meinungen immer ein hervorragender Umgangston geherrscht habe. „In unserer Zusammenarbeit haben wir einen beinahe freundschaftlichen Umgang miteinander gepflegt.“

Nun heißt es, ein neues Team im FLL-Präsidium zu bilden. Ein erster Eindruck ist vielversprechend.
Wie stellt sich das neue FLL-Präsidium nun dar?
Es bleiben im Amt:
- Dr. Karl-Heinz Kerstjens, FLL-Präsident
- Prof. Ludwig Schegk, 2. Vizepräsident und Schatzmeister
- Dieter Fuchs, Beisitzer als Vertreter der Gartenamtsleiterkonferenz
- Hartmut Weimann, Vertreter des Zentralverband Gartenbau
- Prof. Martin Thieme-Hack, der bisher als Beisitzer mitwirkte, wurde zum 1. Vizepräsidenten gewählt. 

Neu im Präsidium wollen sich nun verstärkt in der FLL engagieren (alphabetische Reihenfolge):
Prof. Dr. Yvonne-Christin Bartel (Beisitzerin): Frau Prof. Bartel hat seit September 2012 das Fachgebiet Technik des Garten-und Landschaftsbaus an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe in Höxter (Nachfolge von Prof. Dr. Mehdi Mahabadi) inne.

Nach ihrem Architekturstudium war sie in Landschaftsarchitekturbüros und als Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Leibniz Universität Hannover, Institut für Landschaftsarchitektur, tätig. Sie promovierte zum Thema Schrägdachbegrünungen. Seit vielen Jahren arbeitet sie ehrenamtlich in Gremien RWA Dachbegrünungen, RWA Fassadenbegrünungen der FLL mit.

Christoph Dirksen (Beisitzer): Nach dem plötzlichen Tod von Herrn Karl-Friedrich Ley hat der BdB Herrn Christoph Dirksen als dessen Nachfolger vorgeschlagen, das FLL-Präsidium hatte diesen Vorschlag übernommen.

Herr Dirksen als gelernter Baumschulmeister wirkt ehrenamtlich bereits in verschiedenen berufsständischen Ausbildungsausschüssen mit; er hat sich u.a. auch in die politische fachliche Arbeit eingearbeitet, nachdem das neue Naturschutzgesetz eingeführt und das Thema „Gebietseigene Gehölzverwendung“ virulent geworden war.

Christoph Dirksen ist als Geschäftsführer in der Baumschule Wilhelm Ley mit über 450 ha Betriebsfläche und etwa 150 Mitarbeitern und Auszubildenden tätig. In der FLL hat er bereits verschiedene Erfahrungen gesammelt u.a. bei der Vorbereitung eines Forschungsvorhabens „Stammschäden an Jungbäumen“ sowie bei der Mitarbeit im RWA Gehölzpflanzungen.

Jürgen Eppel (Beisitzer): Nach seinem Hochschulstudium und einem Referendariat leitet Herr Eppel seit 13 Jahren die Abteilung Landespflege an der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau in Veitshöchheim.

Er wirkt bereits seit vielen Jahren zuverlässig und kreativ in der FLL mit; von Anfang an, also seit 8 Jahren, als Mitglied des Beirates des FLL-Forschungsforum Landschaft; darüber hinaus er hat sich viele Jahre bei den Versuchen in der Landespflege intensiv engagiert und die FLL zur organisatorischen Übernahme dieses Gremiums motiviert. Außerdem leitet er den RWA Abdichtungen von Gewässern bei der FLL, dessen Arbeit weit vorangekommen ist.

Gerald Jungjohann (Vertreter des BGL): Herr Jungjohann ist geschäftsführender Gesellschafter der Firma Jungjohann & Jensen GmbH Garten- und Landschaftsbau in Güstrow.

Nach seinem Studium arbeitete er viele Jahre in der Bauleitung, seit 17 Jahren ist er selbständiger Unternehmer in Güstrow.

Ehrenamtlich leitet Herr Jungjohann als Vizepräsident des BGL das Ressort Landschaftsgärtnerische Fachgebiete; mit dieser Aufgabe geht traditionell auch die Mitarbeit im FLL-Präsidium einher.

Im FLL-Präsidium übernimmt er die Aufgabe des Vertreters des BGL in Nachfolge von Herrn Jürgen Hoppe.

Rüdiger Dittmar (Präsidialbeisitzer): Nach den Wahlen zum Präsidium verkündete Präsident Dr. Kerstjens, dass er gern von der in der Satzung genannten Möglichkeit Gebrauch machen wolle, einen „Präsidialbeisitzer“ zu berufen. Er benannte hierfür den neuen Leiter des Leipziger Amtes für Stadtgrün und Gewässer, Herrn Rüdiger Dittmar.

Der diplomierte Forstwirt (Georg-August-Universität Göttingen) und Ingenieur für Landschaftspflege Universität Gesamthochschule Kassel) leitete lange den Eigenbetrieb Grünflächen- und Bestattungswesen in Koblenz und war bei der Stadtverwaltung verantwortlich für die Bundessgartenschau in Koblenz, die äußerst erfolgreich abschloss. Herr Dittmar übernahm kürzlich am 1. August 2015 das Leipziger Amt für Stadtgrün und Gewässer. Auch er kennt die FLL aus mehrjähriger ehrenamtlicher Mitarbeit im RWA Freiflächenmanagement und hat hier wertvolle Impulse eingebracht.

Inhaltlich war die Mitgliederversammlung spannend. Ein Antrag lag vor, das Thema „Ressourcen des Naturhaushalt – Bemessen, bewerten und nachhaltig bewirtschaften“ in der FLL zu bearbeiten. Hier beschloss die Mitgliederversammlung einstimmig, dem Vorschlag des Präsidiums zu folgen, zunächst im Mai eine Präsentation der TEEB-Studie des BfN abzuwarten und danach zum aktuellen Wissensstand eine eigene Fachtagung zu organisieren, um daraus weitere Handlungsschritte abzuleiten. Weitere neue Themen für die FLL wurden angeregt:

-die Bearbeitung des Konfliktes beim Brandschutz durch mangelnde Anleitermöglichkeiten an (Alt-)Gebäuden insbesondere im Konflikt mit älteren Bäumen;
- eine Prüfung, inwieweit die FLL das Thema Urban Gardening, Farming, Landsca-ping bearbeiten möchte;
- bei der Überarbeitung des Regelwerkes Wasserrückhaltung-Versickerung den Bereich der Vegetation verstärkt zu betrachten.

In einem Fachvortrag informierte Prof. Thieme-Hack über neue Wege im Freiflächenmanagement bei der FLL und wies dabei u.a. auf mehrere Publikationen der FLL hin. Neben dem existierenden Regelwerk Freiflächenmanagement mit dem Objektartenkatalog Freianlagen werden in der FLL-Schriftenreihe neu erscheinen:
- ein Signaturkatalog für Pläne auf der Eben der Flächentypen als gemeinsame Grundlage für Pläne;
- Bildqualitätskatalog mit Schlüsselindikatoren, der über 200 Leistungen zusätzlich in Form von Bildern beschreibt;
- ein neuer Fachbericht Winterdienst, insbesondere für die Wohnungswirtschaft. 

Dr. Kerstjens verabschiedete die Mitglieder der FLL mit einem herzlichen Dank für ihr Vertrauen. (FLL)


Diesen Artikel bookmarken:


(Anzeige)

 

SEITE BOOKMARKEN

SCHAUFENSTER

Produktnews Neu auf GABOT!

MARKTPLATZ

ImmobilienmarktKleinanzeigenmarktStellenmarkt Gartenbau

NEWSLETTER/RSS-FEEDS

Newsletter abonnierenNewsletter-ArchivRSS-Feeds abonnieren

DOSSIERS

Pflanzenschutz aktuellPflanzenschutztippsRankingsSteuern und FinanzenWeitere Dossiers

SPECIALS

BilderstreckenBuchvorstellungen Downloads Jahresplaner 2016 Neu auf GABOT!KuriosesProspektcenterMessekalenderVideos

BILDERGALERIE

STELLENMARKT

Job-Angebote
TIPP: Otten
TIPP: Hawita
TIPP: Seeberger Pflanzenhof
TIPP: Emsa
Job-GesucheLehrstellenbörse Neu auf GABOT!Stellenangebot aufgebenStellengesuch aufgeben

SOCIAL MEDIA

FacebookFolgen Sie uns auf Twitter

GABOT

Wir über unsRedaktion GABOTSponsoren Unsere DienstleistungenFür Ihre HomepageWerben auf GABOTPressebereichKontaktKategorien-ÜbersichtCopyright-Informationen Impressum