BRANCHENBUCH

BaumschulenBotanikBedarfsartikelBildungDienstleistungenEinzelhandel/FloristenGartenbaubetriebeGartenzubehörLandschaftsbauJungpflanzenMedien/VerlageOrganisationenPrivate SeitenSaatgutSpezialkulturenTechnikVeranstaltungenVermarktungWissenschaftSonstiges Branchenbuch-RubrikenIhre Seite anmeldenGABOT-Premiumeintrag 

ONLINE-SHOP

Gartenbau-Bücher 

WEBTIPPS

 Topfpflanzen aus Wiesmoor
 Internet für Gärtner


Details
GABOT, 24.02.2016 - 17:09 Uhr
*Baumschule, *GaLaBau, *Zierpflanzenbau, Vermischtes

Gartenschau Bad Herrenalb 2017: Entwurf für den "Bürgergarten" seht fest

Der Entwurf für den "Bürgergarten" wurde gemeinsam von engagierten Bürgerinnen und Bürgern mit Hilfe von Gartenschau-Mitarbeiter Tim Rohrer ausgearbeitet. Bild: Gartenschau Bad Herrenalb 2017.

Anzeige
Die Planungen zum „Bürgergarten“ für die Gartenschau Bad Herrenalb 2017 haben sich beim letzten Treffen der Projektgruppe am 15. Februar 2016 weiter konkretisiert. Aus mehreren Entwurfsideen, erarbeitete die engagierte Gruppe gemeinsam einen Plan: Auf einer fünfeckigen Fläche von 124 Quadratmetern soll im Kurpark gegenüber vom Mönchs Posthotel ein Bürgergarten entstehen. Mit einem Bücherschrank, mehreren Sitzgelegenheiten und Stauden, einer Pergola sowie einer Wasserpumpe soll dieser zum Schmökern und Verweilen einladen.

Die Möglichkeit sich auszuruhen, ein Buch zu lesen und die Atmosphäre zu genießen bieten mehrere Sitzflächen. Bei der Herstellung dieser werden mit Vollholzbalken sowie Trockenmauern mit Holzauflagen natürliche Materialien verwendet. Die Sitzplätze werden zum Teil offen und zum Teil geschützt durch Böschungen, Gehölze und Stauden als Nischen angelegt. Dabei wird versucht die Blickachsen und das Spiel von Licht und Schatten zu berücksichtigen. So bietet etwa eine mit Rosen und Reben bewachsene Pergola Schutz vor der Sonne. Nach Wunsch der Gruppe soll auch das Element Wasser in den Bürgergarten integriert werden. Hier besteht die Idee, eine Schwengelpumpe an einem Eck des Gartens zu platzieren. Ein weiterer Blickfang soll eine Statue am Rand des Gartens sein. Verbunden werden die einzelnen Gestaltungselemente durch Wegeflächen, die barrierefrei angelegt werden und dadurch problemlos mit einem Rollator, Kinderwagen und Rollstuhl erreichbar sind.

Als Nächstes besucht die Arbeitsgruppe am 24. Februar 2016 das Lager des städtischen Bauhofs. Ebenfalls mit dabei ist die Bürgergruppe des Projekts „Klostergarten“. Zusammen mit den städtischen Mitarbeitern wird im Lager geprüft, welche vorhandenen Materialien für den Bau des Bürgergartens genutzt werden können. Auch nach Gestaltungselementen, wie etwa einer Schwengelpumpe, wird Ausschau gehalten. Nach der Lagerbesichtigung ist der nächste reguläre Termin für ein Arbeitstreffen der Gruppe „Bürgergarten“ für den 29. Februar 2016, um 18.30 Uhr im Gartenschauhaus geplant. 


Diesen Artikel bookmarken:


(Anzeige)

 

SEITE BOOKMARKEN

SCHAUFENSTER

Produktnews Neu auf GABOT!

MARKTPLATZ

ImmobilienmarktKleinanzeigenmarktStellenmarkt Gartenbau

NEWSLETTER/RSS-FEEDS

Newsletter abonnierenNewsletter-ArchivRSS-Feeds abonnieren

DOSSIERS

Plantarium 2016 Neu auf GABOTspoga+gafa 2016 Neu auf GABOT!Pflanzenschutz aktuellPflanzenschutztippsRankingsSteuern und FinanzenWeitere Dossiers

SPECIALS

BilderstreckenBuchvorstellungen Downloads Jahresplaner 2016 Neu auf GABOT!KuriosesProspektcenterMessekalenderVideos

BILDERGALERIE

STELLENMARKT

Job-Angebote
TIPP: Blu
TIPP: Dümmen Orange
TIPP: Silber
TIPP: Blumen Risse
Job-GesucheLehrstellenbörse Neu auf GABOT!Stellenangebot aufgebenStellengesuch aufgeben

SOCIAL MEDIA

FacebookFolgen Sie uns auf Twitter

GABOT

Wir über unsRedaktion GABOTSponsoren Unsere DienstleistungenFür Ihre HomepageWerben auf GABOTPressebereichKontaktKategorien-ÜbersichtCopyright-Informationen Impressum