BRANCHENBUCH

BaumschulenBotanikBedarfsartikelBildungDienstleistungenEinzelhandel/FloristenGartenbaubetriebeGartenzubehörLandschaftsbauJungpflanzenMedien/VerlageOrganisationenPrivate SeitenSaatgutSpezialkulturenTechnikVeranstaltungenVermarktungWissenschaftSonstiges Branchenbuch-RubrikenIhre Seite anmeldenGABOT-Premiumeintrag 

ONLINE-SHOP

Gartenbau-Bücher 

WEBTIPPS

 Topfpflanzen aus Wiesmoor
 Internet für Gärtner


Details
GABOT, 26.01.2016 - 17:01 Uhr
*Baumschule, *GaLaBau, *Zierpflanzenbau, Vermischtes

Baden-Württemberg: Fördert Gartenschau mit 3 Mio. Euro

Anzeige
2019 findet im Remstal die erste interkommunale Gartenschau statt: 16 Kommunen, drei Landkreise, der Verband Region Stuttgart und bwgrün.de verwandeln das Remstal in einen beinahe endlos scheinenden Garten. Das Land fördert die Gartenschau mit 3 Mio. Euro.

„Die Remstal Gartenschau ist ein einzigartiges Beispiel für die Aufwertung eines ganzen Landschaftsraumes. Eine komplette Region profitiert von dieser Gartenschau. Die Fördermittel aus unserem Landesprogramm ‚Natur in Stadt und Land‘ in Höhe von insgesamt 3 Mio. Euro sind gut investiert. Es ist beeindruckend, wie 16 Kommunen, drei Landkreise, der Verband Region Stuttgart und bwgrün.de gemeinsam an einem Strang ziehen“, sagte der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Alexander Bonde. Der Minister hatte am 19. Januar die 16 Bewilligungsbescheide zur Remstal Gartenschau 2019 in Waiblingen (Rems-Murr-Kreis) übergeben.

Auch Regierungspräsident Johannes Schmalzl zeigte sich von dem Gartenschau-Projekt begeistert: „Die vielen Projekte, die in und zwischen den teilnehmenden Gemeinden realisiert werden sollen, werden die Remstal Gartenschau 2019 zu etwas ganz Besonderem machen. Wir koordinieren deshalb sehr gerne die vielfältigen Fördermöglichkeiten zur Umsetzung der nachhaltigen Investitionen der Remstalkommunen und werden auch eigene Beiträge einbringen“.

In Baden-Württemberg finden seit 1980 Landesgartenschauen statt. Die Remstal Gartenschau als dezentral ausgerichtetes Großprojekt ist die erste ihrer Art. „Die Gartenschau wird im Remstal als Motor großräumlicher Landschaftsentwicklung wirken, eine ganze Region wird als endlos wirkender Garten inszeniert. Ich bin überzeugt, dass sich diese einmalige Form der interkommunalen Gartenschau-Ausrichtung zu einem Vorzeigeprojekt entwickeln wird. 2019 wird sich das Remstal Besucherinnen und Besuchern als einmaliger Kultur- und Landschaftsraum mit zahlreichen neuen Grün- und Freianlagen in den Kommunen präsentieren. Dies wird auch den Tourismus im Remstal kräftig ankurbeln“, so Bonde abschließend.


Diesen Artikel bookmarken:


 

SEITE BOOKMARKEN

SCHAUFENSTER

Produktnews Neu auf GABOT!

MARKTPLATZ

ImmobilienmarktKleinanzeigenmarktStellenmarkt Gartenbau

NEWSLETTER/RSS-FEEDS

Newsletter abonnierenNewsletter-ArchivRSS-Feeds abonnieren

DOSSIERS

GrootGroenPlus 2016 Neu auf GABOT!Pflanzenschutz aktuellPflanzenschutztippsRankingsSteuern und FinanzenWeitere Dossiers

SPECIALS

BilderstreckenBuchvorstellungen Downloads Jahresplaner 2016 Neu auf GABOT!KuriosesProspektcenterMessekalenderVideos

BILDERGALERIE

STELLENMARKT

Job-Angebote
TIPP: Dümmen Orange
TIPP: Breuer
TIPP: KWS
TIPP: IKEA
Job-GesucheLehrstellenbörse Neu auf GABOT!Stellenangebot aufgebenStellengesuch aufgeben

SOCIAL MEDIA

FacebookFolgen Sie uns auf Twitter

GABOT

Wir über unsRedaktion GABOTSponsoren Unsere DienstleistungenFür Ihre HomepageWerben auf GABOTPressebereichKontaktKategorien-ÜbersichtCopyright-Informationen Impressum